RUFEN SIE UNS AN 0711 - 219 536 78
service@sarenius.de
Individuelle Beratung
Bezahlung per Rechnung
Kostenloser Versand ab 20€
Sicher bestellen

Lippenpflege für die kalte Jahreszeit

Lippenpflege für den Herbst - darauf sollten Sie achten


Die Tage werden kürzer, die Sonnenstrahlen weniger und die Luft immer kälter – dann wissen wir es mit Gewissheit: der Winter kommt. Auch wenn ich persönlich den Winter faszinierend und wundervoll anzuschauen finde, meine  Haut leidet darunter. Die trockene Heizungsluft entzieht der Haut und den Haaren alle Feuchtigkeit. Vor allem meinen Lippen ist es als ersten anzusehen, sie werden riessig und trocken. Doch mit der richtigen Lippenpflege muss das nicht so sein!

Die Qual der Wahl

Geht man in eine Drogerie mit dem Ziel, einen Lippenpflegestift zu kaufen, hat man große Auswahl! Hunderte von Lippenstiften und Lippenbalsam machen uns die Kaufentscheidung zur Qual. Doch es gibt einige Punkte auf die man beim Kauf einer passenden Lippenpflege für den Herbst, achten sollte.

 

Die Inhaltsstoffe

Sie sollten auf die Inhaltsstoffe der Lippenpflege achten. Sie sollte reich an rückfettenden Substanzen, wie z.B. Shea-Butter oder Aprikosenkernöl, sein. Diese Fette sind den Fetten in der Haut sehr ähnlich und bilden dadurch einen beinah natürlichen Schutzfilm. Mandel-, Oliven-, oder Jojobaöl sind ebenso völlig unbedenklich für Ihre Lippenpflege. Einen Keimtötende Wirkung haben Lippenbalsam mit Bienenwachs oder Zink, besonders für die Erkältungszeit also empfehlenswert.

 

Pflege für jedes Alter

Das Alter spielt ebenso eine Rolle für Ihre Lippenpflege. Mit dem Alter nehmen die Kollagenreserven in den Lippen deutlich ab. Deswegen sollten Personen im mittleren Alter, ab 40 Jahren, auch immer mal wieder zu einem Pflegeprodukt mit Kollagen greifen.

Tipps & Tricks

Es gibt auch einige Tricks, mit denen Sie Ihre Lippenpflege erleichtern können.

1. Cremen Sie Ihre Lippen, mit Lippenbalsam, ein bevor Sie das Haus verlassen. So werden die Lippen vor dem
    Austrocknen geschützt.

2. Wenn Sie keinen passenden Lippenpflegestift zur Hand haben, können Sie auch etwas Honig auf Ihre
    Lippen auftragen und über Nacht einwirken lassen. Aber Vorsicht: nicht einfach wegnaschen.

3. Melkfett ist gerade als Schutz vor Austrocknung gut für die Lippenpflege geeignet. Aber achten Sie darauf,
    dass keine Vaseline enthalten ist.

4. Massieren Sie Ihre Lippen!  Reiben Sie einfach mit einer weichen Zahnbürste über Ihre Lippen. Dadurch
    werden abgestorbene Hautschuppen entfernt und Ihre Lippen gut durchblutet. Anschließend können Sie
    noch einen pflegenden Lippenstift auftragen.

 

In der Tube oder lieber aus der Dose?

Nun gibt es auch noch viele verschiedenen Darreichungsformen von Lippenpflege. Als Lippenstift, flüssig, fest, in Döschen und Tuben, mit Farbe, ohne Farbe oder sogar mit Lichtschutzfaktor. Das macht die Auswahl nicht gerade einfacher. Grundsätzlich gilt: es sollte für Sie angenehm sein. Ich persönlich Nutze nur naturkosmetische Lippenpflege, da ich auf unnötige Chemie verzichten möchte. Für das Skifahren in den Bergen sollte Sie jedoch auf jeden Fall zu einem Lippenbalsam mit Lichtschutzfaktor greifen. In solchen Höhen

 

Suchtgefahr?

Es ist ein hartnäckiges Gerücht, dass Lippenpflegestifte süchtig machen. Dies ist auch zum Teil richtig. Allerdings liegt es nicht an den Inhaltsstoffen der Lippenpflege sondern daran, dass wir uns einfach daran gewöhnen. Wenn wir regelmäßig einen Lippenstift verwenden, welcher unseren Lippen von außen Feuchtigkeit spendet und sie dadurch noch geschmeidiger macht, spüren wir irgendwann das Bedürfnis diesen Zustand aufrecht zu erhalten.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.