RUFEN SIE UNS AN 0711 - 219 536 78
service@sarenius.de
Individuelle Beratung
Bezahlung per Rechnung
Kostenloser Versand ab 20€
Sicher bestellen

Peeling selber machen – Adé trockene Haut

Peeling trotz trockener Haut?

Frauen und auch einige Männer leiden oft unter trockener Haut. Gerade in der kalten Jahreszeit sind viele davon betroffen und klagen über spannende und raue Haut. Die Empfehlung ist hier meist eine reichhalte und fetthaltige Pflegecreme zu nutzen. Peelings sind oft Tabu und sind verschrien die Haut auszutrocknen – also genau, dass was man nicht tun sollte.

Doch aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen: Peelings können auch eine großartige Pflege für trockene Haut sein. Eine Freundin von mir sagte auch mal: „Haut ist nicht trocken, sie benötigt einfach mehr Feuchtigkeit“.

"Haut ist nicht trocken, sie benötigt nur mehr Feuchtigkeit."

Unsere Haut wird nicht nur von der Kosmetik die wir nutzen beeinflusst, sondern auch von unserer Ernährung, Stress, Wetter, Schlaf dem weiblichen Zyklus und so weiter. Etwa alle 28 Tage erneuern sich die Hautzellen vollständig. Dadurch kann sich der Hauttyp auch relativ schnell und häufig verändern. Mit einem Peeling können Sie die Erneuerung unterstützen und für ein samtweiches Hautgefühl sorgen. Doch natürlich ist nicht jedes Peeling für trockene Haut geeignet.

Weil es doch eigentlich auch Spaß macht, habe ich ein Peeling rausgesucht welches Sie ohne Zweifel für die Pflege Ihrer trockenen Haut nutzen können. Worauf Sie außerdem achten sollten beim Peeling der strapazierten Haut können Sie hier nachlesen.


Peeling selber machen

Für die Herstellung des Feuchtigkeitspeeling benötigen Sie wenige Inhaltsstoffe:

  • 4 EL einer Basiscreme ohne Duftstoffe und Parabene
  • 5 El Kokosöl
  • Brauner Zucker
  • Grobes Natron 

So einfach funktioniert’s:
Zunächst müssen Sie das Kokosöl in einem waren Wasserbad schmelzen, sodass es vollständig flüssig ist. Lassen Sie das Kokosöl  handwarm abkühlen und vermengen Sie es dann mit den 4EL Ihrer Basiscreme. Die Masse muss gut vermengt werden, damit sich keine Phase wieder absetzt.
Nun kommen die „Peeling-Zutaten“. Geben Sie eine halbe Tasse Zucker und drei Esslöffel grobes Natron zur Paste und vermengen Sie die Zutaten nochmals. 

Durch das Natron und den Zucker wird die Paste fester und kleine Körnchen sind zu spüren, diese sind nun für den Peeling-Effekt auf der Haut verantwortlich.

Anwendung:

Geben Sie mit einem Löffel oder Spachtel die gewünschte Menge des DIY-Peelings auf Ihre feuchte Haut. Massieren Sie das Peeling ein und spülen Sie es anschließend mit warmem Wasser ab. Die oberen Hautschüppchen werden dadurch sanft abgetragen und Ihre Haut fühlt sich samtig weich an.
Hinweis: Das Peeling sollte zeitnah aufgebraucht werden und höchstens im Kühlschrank gelagert werden.

Unsere Tipps für Peelings bei trockener Haut.

Darauf sollten Sie achten wenn Sie ein Peeling auf trockener Haut anwenden möchten:

Weniger ist mehr
Strapazieren Sie Ihre Haut nicht durch zu häufiges peelen. Maximal 2 Mal in der Woche verwenden, dass ist völlig ausreichend!

Nicht zu stark
Das Ziel des selbstgemachten Peelings ist natürlich Hautschüppchen abzutragen, dafür ist aber nicht besonders viel Kraft oder Intensität notwendig. Leichte kreisende Bewegung sind völlig ausreichend und sehr angenehm.

Selbstgemachtes Peeling nutzen
Einige gefertigten Body Scrubs enthalten Peelingpartikel, die aus Plastik sind. Diese sind nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch viel zu scharfkantig für sensible, trockene Haut. Stattdessen lieber auf selbstgemachte Peelings mit Haferflocken, Natron oder Zucker setzen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!