RUFEN SIE UNS AN 0711 - 219 536 78
service@sarenius.de
Individuelle Beratung
Bezahlung per Rechnung
Kostenloser Versand ab 20€
Sicher bestellen

Die perfekte Tasse Tee zubereiten – Ein wahrer Genuss

Tee gilt als eines der beliebtesten Getränke der Welt, da er so vielseitig im Geschmack ist. Im Winter kann man sich optimal an einer heißen Tasse aufwärmen, während man sich im Sommer mit einem Glas Eistee erfrischt. Wer einen Tee zubereiten möchte, findet viele Tipps, Anleitungen und Mythen rund um das wohltuende Heißgetränk. Es gibt viele Einflussfaktoren für die perfekte Tasse Tee und auch beim Zubereiten des Tees sollte einiges beachtete werden, denn Tee ist nicht immer gleich Tee.

Tee zubereiten – So geht’s richtig

Wer die perfekte Tasse Tee zubereiten möchte, sollte erst einmal die Teekanne oder Teetasse vorwärmen. So wird der Tee später nicht so schnell kalt und kann länger genossen werden. Es empfiehlt sich für eine gute Tasse Tee entweder Glas- oder Porzellangeschirr zu verwenden. In Porzellan bleibt der Tee länger warm und in Glas kann man die Ausbreitung und Farbe des Tees optimal erkennen. Das kann beim Tee zubereiten sehr hilfreich sein.

Für eine perfekte Tasse Tee werden normalerweise 1-2 Teelöffel des Tees benötigt. Das entspricht in etwa 1-2 Gramm pro Tasse. Wenn Sie Tee mit großen Blättern zubereiten wollen, benötigen Sie eher mehr, als bei kleinblättrigem Tee. Die aromatischen Blätter werden nun in ein Teesieb oder einen Teebeutel gegeben und in die Tasse bzw. in die Kanne gelegt.

Nun wird der Tee überbrüht. Um die perfekte Tasse zuzubereiten, ist es sehr wichtig erst den Tee in das Gefäß zugeben und dann das Wasser darüber zu geben. So kann sich das Aroma besser und schneller ausbreiten, der Geschmack wird schneller intensiver. Wichtig für die Teezubereitung ist auch die Temperatur des Wassers.

Grüner Tee und halbfermentierter Tee sollten mit ca. 80° Celsius warmem Wasser übergossen werden, um die Aromen nicht nur schädigen. Bei dieser Temperatur werden auch die Bitterstoffe schlechter gelöst. Schwarzer Tee, Früchte- und Kräutertee sollten mit sprudelnd kochendem Wasser übergossen werden, um das Aroma bestmöglich zu unterstützen.

Ist der Tee übergossen, muss dieser ziehen. An dieser Stelle kann man besonders viele Fehler machen. Um die optimale Ziehzeit einzuschätzen, sollte man sich bei Schwarzem Tee, Grünem Tee und halbfermentiertem Tee unbedingt darüber im Klaren sein, welche Wirkung erzielt werden soll. Bei 1-3 Minuten Ziehzeit wirken diese Tees anregend auf das zentrale Nervensystem und schmecken eher mild-aromatisch. Bei einer Ziehzeit von 4-8 Minuten haben diese Tees eine beruhigende Wirkung auf Magen und Darm. Der Geschmack ist nun kräftiger und herber. Das liegt am Zusammenspiel von Tein und Tanninen. Kräutertees könnten sogar einfach in der Tasse bleiben, da diese keine Bitterstoffe entwickeln. Dennoch wird empfohlen den Tee nach ca. 5-10 Minuten herauszunehmen. Generell gilt hier je länger der Tee im Wasser ist, desto kräftiger wird das Aroma.

Wussten Sie schon, dass in manchen Kulturen der zweite Aufguss als der Beste eingestuft wird. Hier wird der Beutel nach der ersten Tasse nicht weggeschmissen, sondern noch einmal für die zweite Tasse aufgebrüht.

Weitere Einflussfaktoren für die perfekte Tasse Tee

Nicht nur beim Tee zubereiten kann einigen schiefgehen, sondern auch bei der Vorbereitung oder auch bei der Nachbereitung. Einer der wichtigsten Einflussfaktoren beim Tee zubereiten ist das Wasser. Dieses muss unbedingt frisch sein und auch möglichst weich. Das Teewasser hat einen großen Einfluss auf den Geschmack des Heißgetränks. Je weicher das Wasser, desto besser der Geschmack. Kalk und Chlor schaden dem Tee-Aroma immens.

Die Qualität des Tees spielt natürlich ebenfalls eine übergeordnete Rolle bei der Zubereitung der perfekten Tasse. Wir empfehlen auf einen hochwertigen Bio-Tee zurückzugreifen, wie z.B. auf unsere Tea2Be Tees. Mit dem Bio-Siegel können wir höchste Qualität auf allen Produktionsstufen garantieren. Da bei einem kotrolliert ökologischen Anbau auf viele Schadstoffe verzichtet wird, kann sich das Tee-Aroma optimal entwickeln.

Ein weiterer wichtiger Einflussfaktor ist die Lagerung. Nur bei korrekter Lagerung können die Aromen des Tees lange erhalten bleiben. Man kann noch so viel Mühe in das Tee zubereiten stecken, wenn die Aromen bereits bei der Lagerung verloren gegangen sind. Tee wird am Besten trocken, dunkel und kühl gelagert. Dabei sollten Tüte oder Dose unbedingt gut verschlossen sein. So kann sich Tee sehr lange halten.

Die Teekanne sollte nach Möglichkeit nicht mit Spülmittel gereinigt werden. Das Problem bei den filigranen Kannen ist, dass manchmal feine Rückstände des Spülmittels bleiben. Das ist nicht gut für den Geschmack. Am Besten ist es die Kanne mit klarem Wasser auszuspülen, denn der braune Belag, der sich mit der Zeit bilden wird, ist völlig normal und schadet dem Geschmack des Tees in keinster Weise.

Auch beim Süßen gibt es in der Fachwelt mögliche Fehlerquellen. Es wird empfohlen den Tee mit neutralem Zucker oder Kandiszucker zu süßen. Natürlich kann auch Honig zum Süßen verwendet werden, allerdings wird dies nicht empfohlen, da Honig ein starkes Eigenaroma hat und somit den Geschmack verfälschen könnte. Auch von Zitrone wird eigentlich abgeraten, da es die Aromastruktur des Tees angreifen kann. Jedoch sollte jeder in seinen Tee hineingeben, was einem schmeckt! Ob nun Milch, Sahne, Honig, Zucker oder Zitrone: Hauptsache es schmeckt!

Tags: Tee, Rezepte
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Basischer Kräutertee Basischer Kräutertee
Inhalt 100 Gramm (0,99 € * / 10 Gramm)
9,90 € *
Wechseljahretee Wechseljahretee
Inhalt 100 Gramm (0,99 € * / 10 Gramm)
9,90 € *
BaBePo-Tee BaBePo-Tee
Inhalt 100 Gramm (0,99 € * / 10 Gramm)
9,90 € *
TIPP!
Tee für Liebende Tee für Liebende
Inhalt 100 Gramm (0,99 € * / 10 Gramm)
9,90 € *
Himbeerblätter-Tee Himbeerblätter-Tee
Inhalt 100 Gramm (0,99 € * / 10 Gramm)
9,90 € *