RUFEN SIE UNS AN 0711 - 219 536 78
service@sarenius.de
Individuelle Beratung
Bezahlung per Rechnung
Kostenloser Versand ab 20€
Sicher bestellen

DIY: Haarpeeling mit der Natronfee

Haarpeeling selber machen mit der Natronfee ist nicht schwer und spendet Ihren Haaren frischen Glanz und peelt Ihre Kopfhaut. Ein Haarpeeling zum Selbermachen ist effektiv im Einsatz bei geschädigten und kraftlosen Haaren. Häufig pflegen wir unsere Haare zu stark und mit chemischen Mitteln, die unseren Haaren im Grunde mehr schaden als sie pflegen. Ein basisches Haarpeeling mit Natron und Essig bringt dem Haar den alten Schwung und Glanz zurück und pflegt ganz natürlich. Wie Sie das Peeling ganz einfach selber machen, erfahren sie hier!

Wann ist es Zeit für ein Haarpeeling?

Ein Haarpeeling hat die ähnliche Wirkung wie ein Peeling für die Haut. Es raut die Haarporen sowie die Kopfhaut auf und macht das Haar damit aufnahmefähiger und veleiht ihm natürlichen Glanz. Es löst auf mechanische oder chemische Weise die oberste Hautschicht am Kopf. Hier befinden sich neben alten, abgestorbenen Hautschüppchen, häufig jede Menge alte und teilweise aggressive Pflegereste von Stylingprodukten. Mit der Entscheidung für ein Peeling wählen Sie bewusst eine Schälkur, mit der Sie Haut und Haare intensiv reinigen.

Ein Haarpeeling sollte immer dann eingesetzt werden, wenn die Haare stärker verschmutzt sind und unter der Belastung von Haarprodukten mit schädlichen Inhaltsstoffen leiden. Auch im Fall einer schuppigen Kopfhaut kann ein Haarpeeling helfen, um die abgestorbenen Hautreste zu entfernen.

Das sollten Sie beachten:

Allerdings sollte ein selbstgemachtes Peeling für Haare nicht zu häufig angewendet werden, da es sonst dem Haar schaden kann. Die Reinigung der Haare mit der Schälkur rubbelt an der Haut und ist somit nie ganz stressfrei. In keinem Fall sollte das Haarpeeling als Ersatz für die normale Haarwäsche angesehen und verwendet werden. Normale Verschmutzungen, wie Schmutz und Staub, sollten mit natürlichem Shampoo ausgewaschen werden. Ein Haarpeeling sollten Sie maximal alle 2 Wochen durchführen.

 

Vorteile des selbstgemachten DIY-Haarpeelings

Haarpeeling lässt sich in verschiedenen Formen online oder im stationären Handel kaufen. Doch mit einem solchen Produkt wissen Sie nicht, ob darin keine aggressiven chemischen Stoffe enthalten sind, die Ihre Haare schädigen. So sind sehr oft Silikone und andere künstliche Stoffe enthalten. Auch Mikroplastik und Mineralöle sind häufig Bestandteile gekaufter Peelings. Diese werden in der Gesellschaft kritisch betrachtet und als sehr umweltschädlich betrachtet.

Wenn Sie das Ihrem Haar nicht antun möchten, sollten Sie ihr Haarpeeling lieber selber machen. Ein selbstgemachtes Haarpeeling ist auch noch viel günstiger und eignet sich auch noch toll als ein Geschenk.

 

Anleitung für ein Haarpeeling mit der Natronfee und Apfelessig

Zutaten für ein basisches Haarpeeling mit Natron für helle Haare:

  • 1 EL Natron
  • 250 ml lauwarmes Wasser 
  • 1 EL Apfelessig (siehe Apfelessig für die Haare) 
  • 200 ml lauwarmes Wasser

 

Zubereitung:

Lösen Sie das Natron in den 250 Millilitern lauwarmes Wasser auf und füllen Sie das Natron-Wasser in eine Sprühflasche. Gießen Sie die restlichen 200 Milliliter warmes Wasser in ein Glas und mischen den Apfelessig dazu.

Anwendung:

Nun feuchten Sie Ihre Haare an und besprühen Sie es mit dem Natronfee Peeling. Kneten Sie es dabei gut in die Haarlängen ein und verpassen Sie auch Ihrer Kopfhaut eine Massage. Spülen Sie dann mit reichlich lauwarmem Wasser das eigens hergestellte, basische Haarpeeling wieder aus. Um den nun veränderten pH-Wert Ihrer Kopfhaut wieder zu regulieren, gießen Sie sich das Essigwasser über den Kopf und massieren es ebenfalls ein. Anschließend wird wieder mit reichlich lauwarmem Wasser nachgespülen.

Tipp: Sie können auch Himbeeressig zum nachspülen verwenden, falls Sie den Geruch angenehmer finden.

 

Anleitung für ein Haarpeeling-Shampoo mit der Natronfee

Sie können auch eine Art Haarpeeling-Shampoo selber herstellen. Dieses kann öfter verwendet werden, da es durch das Shampoo den Haaren gleichzeitig Feuchtigkeit und einen angenehmen Geruch spendet.

Zutaten für ein selbstgemachtes Haarpeeling mit Natron und Shampoo

  • 1 TL Natronfee Feenkristalle 
  • 2 EL Naturshampoo
  • 1 EL Apfelessig 
  • 1 Glas Wasser

Haarpeeling mit Natron selber machen

Zubereitung:

Vermischen Sie 1 Teelöffel Natronfee Feenkristalle mit dem Esslöffel Shampoo. Am besten funktioniert das in einer kleinen Schlüssel oder Teller.

Anwendung:

  1. Geben Sie das Natron-Shampoo auf Ihre Haare und Kophaut und massieren Sie es mit kreisenden Bewegungen ein. Dabei können alte Hautschuppen gelöst werden. Lassen Sie das Haarpeeling für etwa zwei Minuten einwirken.
  2. Nach dem Einwirken kann das Haar mit warmen Wasser ausgewaschen werden. Für einen schönen Glanz, sollten Sie nun den Apfelessig und Wasser zu einer Essig-Rinse vermischen und damit erneut ihre Haare waschen.
  3. Danach nochmals gründlich mit warmen Wasser gründlich aussspülen. So einfach haben Sie Ihr Haar mit einem selbstgemachten Peeling für die Haare verwöhnt!

 

Tipp: Am besten sollten Sie nach der Haarwäsche eine Feuchtigkeitskur oder eine entsprechende Haarspülung verwenden um den Haaren etwas Feuchtigkeit zu spenden. Hierfür eignet sich beispielsweise eine selbstgemachte Aloe Vera Haarkur.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Natronfee - Feenkristalle  250 g Streudose Natronfee - Feenkristalle 250 g Streudose
Inhalt 250 Gramm (2,60 € * / 100 Gramm)
6,50 € * 8,90 € *
TIPP!
Natronfee – Feenkristalle 1000 g Nachfüllbeutel Natronfee – Feenkristalle 1000 g Nachfüllbeutel
Inhalt 1000 Gramm (1,39 € * / 100 Gramm)
13,90 € *