RUFEN SIE UNS AN 0711 - 219 536 78
service@sarenius.de
Individuelle Beratung
Bezahlung per Rechnung
Kostenloser Versand ab 20€
Sicher bestellen

Vegetarische Gerichte für den Winter – gesund genießen

Als Gemüseliebhaber muss man keine Angst vor dem Winter haben, denn so kalt dieser auch sein mag, er bringt viele leckere und saisonale Gemüsesorten mit sich. Einige Gemüsesorten bekommt man sogar nur im Winter und bieten die perfekte Grundlage für vegetarische Wintergerichte. Zwar können wir Gurke, Radieschen und Co. im Winter nur beschränkt in unseren Speiseplan einbauen, dafür finden nun aber Linsen, Wirsing, Rosenkohl und allerlei Wurzelgemüse ihren Weg auf unsere Teller.

Linsen-Kokos-Curry – eine andere Art einen Klassiker zu genießen

Dieses vegetarische Gericht eignet sich optimal für den Winter, da sie ein richtiges Superfood sind. Linsen enthalten kaum Fette, dafür aber viele gesunde Ballaststoffe. Diese Ballaststoffe sind sehr gut für den Stoffwechsel und sind zudem stark sättigend. Außerdem enthalten Linsen viele Nährstoffe und können als Magnesium-, Eiweiß- und Vitamin-B-Zufuhr fungieren.

Durch das Curry hält der Eintopf den Körper besonders angenehm warm, zudem sollte die gesunde Kraft von Curry nicht unterschätzt werden. Besonders während der kalten Jahreszeit, in der man sehr anfällig für allerlei Krankheiten ist, kann Curry das Immunsystem optimal unterstützen. Es werden ihm entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkungen nachgesagt. In einem gesunden Wintergericht sollte es also auf keinen Fall fehlen.

Zutaten:

  • 200 g rote Linsen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Kokosöl
  • 1-2 EL rote Currypaste (je nach eigenem Geschmack)
  • 1 Dose Kokosmilch (425 ml)
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 1 rote Paprikaschote
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Für dieses leckere vegetarische Gericht werden zunächst die Zwiebeln geschält und in grobe Würfel geschnitten. Anschließend wird der Blumenkohl geputzt und die Röschen vom Strunk getrennt. Größere Röschen sollten halbiert werden. Auch die Paprika wird geputzt, gewaschen und in grobe Würfel zerteilt.

Nun die Zwiebeln in einem großen Topf für ca. 3 Minuten angedünstet werden. Die Currypaste wird nach ca. 2 Minuten dazugegeben. Gut einrühren und kurz anschwitzen. Als Nächstes werden Blumenkohl und Paprika hinzugegeben und kurz angebraten. Nun kommen die Linsen, der Hauptteil unseres vegetarischen Wintergerichts, dazu. Zudem werden 400 ml Gemüsebrühe und die Kokosmilch hinzugegeben. Alles sollte kurz aufkochen und dann mit Deckel 10-12 Minuten köcheln.

Nebenher kann die Petersilie gewaschen und die Blätter ganz fein gehackt werden. Das Linsencurry sollte mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden, bevor es angerichtet wird. Die Petersilie wird auf das Curry gestreut.

Leckere Wirsingpäckchen mit Ziegenkäsefüllung – Frische Abwechslung für den Winter

Gerade im Winter gibt es viel deftiges Essen, doch nicht immer müssen die klassischen Gemüsesorten auch klassisch verarbeitet werden. Es gibt zahlreiche vegetarische Gerichte für den Winter, welche schön frisch schmecken. Wirsing bietet sich deshalb optimal als Wintergemüse an, da es sehr kalorienarm ist, dafür reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Diese sind besonders im Winter außerordentlich wichtig für das Immunsystem. Der Ziegenkäse verleiht dem Wintergemüse eine mediterrane, fast sommerliche Frische, sodass auch im Winter einmal auf die deftige Küche verzichtet werden kann.

Zutaten:

  • 6 große Wirsingblätter
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 Schalotten
  • 1 TL Butterschmalz
  • 150 g Ziegenweichkäse
  • 2 TL Sahne
  • Semmelbrösel
  • Sesam
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Gemüsebrühe

Und so geht’s:

Damit das vegetarische Gericht für den Winter gelingt, sollten die Wirsingblätter zunächst geputzt werden. Die Schalotten werden anschließend geschält und in feine Würfel geschnitten. Nun kann eine Pfanne mit Butterschmalz heißgemacht werden, in der die Schalottenwürfel angeschwitzt werden. Auch die Pinienkerne kommen zum Anrösten in die heiße Pfanne.

Anschließend können Ziegenkäse, Sahne hinzugefügt werden. Sesam, Salz und Pfeffer sollten nun auch gut untergerührt werden. Die Masse sollte eine cremige Konsistenz bekommen und eher fest, als flüssig sein. Nun werden die Wirsingblätter ausgebreitet und mit der Ziegenkäsefüllung befüllt. Nachdem die Wirsingblätter wie kleine Rouladen gerollt werden, sollten sie kurz in der Pfanne angebraten werden uns anschließend für ca. 30 Minuten in etwas Flüssigkeit mit geschlossenem Deckel schmoren, bevor man sie serviert und genießt.

Asiatischer Rosenkohlsalat – einfach, schnell und unglaublich lecker

Unter all den Aufläufen, Suppen und Co. ist es auch im Winter ein erfrischender Salat eine willkommene Abwechslung. Dieses einfache vegetarische Gericht für den Winter ist schnell zubereitet und kann dem klassischen Rosenkohl ein ganz neues Gesicht geben. Der Rosenkohl ist das perfekte Wintergemüse, da es sehr viele Ballaststoffe enthält und auch an Vitaminen und Mineralstoffen mangelt es ihm nicht. Zudem ist es sehr kalorienarm.

Zutaten:

  • 450 g Rosenkohl
  • 4 Karotten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 20 g Koriander
  • 20 g Mandeln
  • 25 g Sesam
  • 60 ml Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Honig
  • 3 EL Sojasauce
  • Salz

Und so geht’s:

Für dieses leckere vegetarische Wintergericht werden zunächst die Rosenkohlröschen gewaschen und größere Röschen werden eingeschnitten. Diese kommen dann für ca. 20 Minuten in kochendes Wasser. Nebenher können die Karotten in feine Streifen geschnitten oder gehobelt werden. Die Frühlingszwiebeln werden in feine Scheiben geschnitten.

Für das Dressing werden die Mandeln und der Sesam kurz angeschwitzt, so harmoniert ihr Geschmack optimal mit dem des Rosenkohls. Der Koriander wird ganz feingehackt und, zusammen mit Mandeln, Sesam, Olivenöl, Apfelessig, Honig und Sojasauce in eine Schale gegeben. Die Zutaten werden gut untergemischt und mit etwas Salz abgeschmeckt. VORSICHT: Sojasauce ist meist recht salzig, daher erst probieren, dann salzen!

Wenn die Rosenkohlröschen fertig gekocht sind, sollten sie kurz auskühlen, bevor diese entweder ganz oder in Scheiben geschnitten mit dem Dressing, den Karotten und den Frühlingszwiebeln vermengt werden.

 

Wir wünschen guten Appetit!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.